+++[Info Text] 20 Jahre Tagesgeldzinsen analysiert. HIER hat die mutual Redaktion etwas entdeckt.+++

Zweites Konto eröffnen: Warum es sich lohnt und welche Bank am besten ist

Artikel wurde 7 Mal aktualisiert.
Letztes Update 22. Mai 2024

mutual Netzwerk
Zweitkonto eröffnen wie und welche Konten

Ein Konto ist Ihnen nicht genug? Mit einem Zweitkonto können Sie die Vorteile Ihres normalen Kontos mit einer anderen Bank kombinieren. Weitere Vorteile und wo Sie ein zweites Konto eröffnen sollten, erklären wir Ihnen in diesem Artikel.

Was Sie wissen müssen

  • Es gibt keine gesetzliche Begrenzung für die Anzahl der eröffneten Konten.
  • Das Eröffnen eines zweiten Kontos kann in seltenen Fällen die Schufa belasten. Sie sollten nicht mehrere Konten oder Kredite auf einmal abschließen, da sich dies negativ auf die Schufa auswirken kann.
  • Achten Sie auf die Kosten für das zweite Konto.
  • Haben Sie eine schlechte Schufa, dann können Sie ebenfalls ein zweites Konto eröffnen. Nutzen Sie hierfür Girokonten ohne Schufa.
  • Die aktuell besten Zweitkonten finden Sie weiter unten in diesem Artikel.

Wie Sie vorgehen können

  • Überlegen Sie, wozu Sie ein Zweitkonto brauchen.
  • Viele Konten verlangen Kontogebühren, wenn nicht mind. 700 Euro pro Monat auf das Konto eingezahlt wird. Wenn Sie das Zweitkonto nur sporadisch nutzen, dann empfehlen wir ein Girokonto ohne Gehaltseingang.
  • Wenn Sie ein neues Konto mit Partner/in eröffnen wollen, dann nutzen Sie ein Gemeinschaftskonto.
  • Alternativen prüfen: Denken Sie über Alternativen wie Tagesgeldkonten (Sparen) oder Kreditkarten (Versicherungen, Cashback) nach.

Zweites Konto eröffnen: Beste Zweitkontos

Anbieter
Konditionen
Vorteile
  • Keine Kontoführungsgebühren und kein Mindestgeldeingang
  • 2,50% aufs Girokonto
  • Kostenlose Mastercard
  • Kostenlose Girocard auf Wunsch bei aktiver Nutzung des Kontos

Nachteile
  • Begrenzte Anzahl von kostenlosen Bargeldabhebungen im Monat
Santander BestGiro

Santander Logo

Mehr Details

Zum Anbieter
Vorteile
  • Keine Kontoführungsgebühren und kein Mindestgeldeingang
  • Kostenfrei Bargeld (Inland: 3.000, weltweit: über 2 Mio. Geldautomaten)
  • Kostenlose Kreditkarte auf Wunsch

Nachteile
  • Relativ hoher Dispozins, wenn mehr als 500 Euro überzogen werden
Vorteile
  • Alles grundsätzlich kostenlos!
  • N26 ist jetzt bei Google Pay und Apple Pay in Deutschland verfügbar
  • Überweisungen in 19 Fremdwährungen (u.a. USD, GBP, CHF)
  • Übersichtliche und innovative Banking App
  • Kontowechselservice mit einfachem Smartphone-Video-Ident-Verfahren
  • Mit "Moneybeam" Geld in Echtzeit senden, wenn beide N26 Konto haben
  • In allen €-Ländern gebührenfrei Bargeld abheben an MasterCard Automaten

Nachteile
  • Innerhalb deutschlands nur 3 Abhebungen pro Monat gebührenfrei
  • Keine Filialen
  • Nutzung nur mit Smartphone möglich
  • N26 hat sich entschlossen, die Telefon Hotline einzustellen, nur noch Beratung per Chat/Email
Vorteile
  • Keine Kontoführungsgebühren und kein Mindestgeldeingang
  • Kostenlose Mastercard Debitkart
  • 5 kostenlose Bargeldabhebungen

Nachteile
  • Keine deutsche IBAN (spanische Bank)
  • Keine Bargeldeinzahlungen

Darf man ein zweites Konto eröffnen?

Ja, man darf. Es gibt keine gesetzliche Regelung, wie viele Konten Sie eröffnen dürfen. Theoretisch können Sie unbegrenzt viele Konten eröffnen und führen.

Aber: Praktisch hat jedes Konto seine eigenen Konditionen, wodurch schnell extra Kosten entstehen können.

Viele Kunden nutzen zwei bis drei Konten parallel. Der Vorteil liegt darin, dass Sie die unterschiedlichen Vorteile der Bank (günstiges Fremdwährungsentgelt, kostenlose Abhebungen) nutzen können. Darüber hinaus macht es bei hohen Geldsummen Sinn, das Vermögen auf Konten aufzuteilen, um die Einlagensicherung bis 100.000 Euro einzuhalten und so das Risiko eines Totalverlusts zu minimieren.

Beeinflusst ein zweites Konto die Schufa?

Bei der Kontoeröffnung überprüfen Banken oft Ihre Schufa. Das Eröffnen mehrerer Konten gleichzeitig (3 oder mehr) kann zu einer Verschlechterung Ihres Schufa-Scores führen. Wenn Sie jedoch ein zweites Konto eröffnen, sollten Sie in der Regel keine Schwierigkeiten mit Ihrer Schufa haben.

Sie sollten darauf achten, dass Sie Konten nicht innerhalb von kurzer Zeit eröffnen, um Ihren Schufa Score nicht zu belasten. Achten Sie auch auf Verfügungsrahmen und Dispo beim Girokonto. Eröffnen Sie ein Konto mit Dispo, dann wird Ihre Schufa tendenziell eher belastet als ohne Dispo.

Gibt es ein Zweitkonto ohne Schufa?

Es gibt Girokonten, die nicht die Schufa Abfragen. Schauen Sie in unserem Girokonto ohne Schufa Artikel vorbei, um die besten Konten ohne Schufa zu finden.

Der Vorteil: Ein Zweitkonto ohne Schufa besitzt oft keine extra Kosten oder einen Gehaltseingang. Oftmals handelt es sich um ein Konto mit Debitcard, welches Sie einfach online eröffnen können.

Ist ein zweites Girokonto sinnvoll?

mutual Team Wir finden, dass jede Person ein zweites Girokonto nutzen sollte. Dabei muss es kein Zweitkonto bei der gleichen Bank sein.

Wenn Sie mehrere Banken nutzen, profitieren Sie von den jeweiligen Vorteilen der einen Bank und können somit gewisse Nachteile ausgleichen.

Grundsätzlich würden wir empfehlen, dass Sie sich zunächst eines der besten kostenlosen Girokonten suchen, welches Sie als Hauptkonto verwenden.

Danach kommt es darauf an, was Sie an dem anderen Konto stört oder was Ihnen an dem Konto fehlt. Wenn Sie zum Beispiel zufrieden mit dem Konto sind, aber Sie müssen eine Fremdwährungsgebühr zahlen, dann können Sie einfach ein zweites Konto eröffnen, welches keine Fremdwährungsgebühr besitzt. Gleiches funktioniert bei Girokonten mit Depot oder eine Bank bietet ein extra Tagesgeld, was gute Konditionen besitzt.

Achten Sie unbedingt auf versteckte Kosten beim Zweitkonto. In unserer Liste von Zweitkonten haben wir darauf geachtet, dass das Konto ohne Gehaltseingang auskommt. Wenn Sie Ihr erstes Konto für alle Ausgaben verwenden, entstehen somit keine versteckten Kosten, wenn das Zweitkonto eher sporadisch verwendet wird.

Geschäftskonto eröffnen: Auch wenn Sie z.B. als Kleinunternehmer nicht dazu verpflichtet sind, ein Geschäftskonto zu eröffnen, ist es sinnvoll, seine Ein- und Ausgaben klar von den privaten Ausgaben zu trennen. Es gibt mittlerweile kostenlose Geschäftskonten, die Sie als zweites Konto eröffnen können. Somit haben Sie Ihre Ein- und Ausgaben immer im Blick.

Zweites Konto als Gemeinschatskonto nutzen

Viele Paare oder Wohngemeinschaften können von einem zweiten Konto profitieren. Das Gemeinschaftskonto wird gerne genutzt, um Miete, Strom und Einkäufe zu begleichen.

In unserem Gemeinschaftskonto Vergleich finden Sie die derzeit besten Gemeinschaftskonten vorgestellt.

Wie viel kostet ein zweites Konto?

Die Antwort auf diese Frage hängt stark davon ab, ob Sie ein zweites Konto bei der gleichen Bank abschließen wollen oder nicht. Außerdem sind die Kosten abhängig von der jeweiligen Bank.

Heutzutage verlangen viele Konten einen Mindestgeldeingang, damit das Konto kostenlos bleibt. Da ein zweites Konto oft nur nebenher und sporadisch verwendet wird, wird auch selten eine größere Geldsumme eingezahlt. Im Endeffekt müssen Sie dann oft Kontoführungsgebühren zahlen, was natürlich nicht sinnvoll ist.

Möchte Sie ein zweites Konto eröffnen, dann achten Sie auf die Bedingungen im Kleingedruckten, um Gebühren zu vermeiden.

Vorteile eines Zweitkontos

  • Vorteile unterschiedlicher Banken kombinieren
  • Kosten aufteilen und Ausgaben oder Sparbeträge besser auseinanderhalten
  • Geld diversifizieren und auf mehrere Banken aufteilen: senkt das Risiko eines Totalausfalls, wenn eine Bank pleite geht

Nachteile eines Zweitkontos

  • Wenn Sie die Bedingungen nicht beachten, können zusätzliche Kosten entstehen.
  • Ein zweites Konto eröffnen bedeutet Aufwand. Das Konto muss verwaltet werden. Sie müssen für behördliche Anträge oder die Steuererklärung auch das zweite Konto beachten.
  • Eröffnen Sie zu viele Konten, dann kann sich das negativ auf Ihren Schufa-Score ausüben.

Zweites Konto eröffnen: Banken & Hinweise

Es gibt einige Banken, bei denen Sie ein zweites Konto bei derselben Bank eröffnen können. Auf den gleichen Namen das gleiche Girokonto abschließen funktioniert jedoch nicht.

In diesem Unterpunkt zeigen wir Ihnen, was Sie bei der jeweiligen Bank abschließen können, wenn Sie bereits ein Konto bei der Bank haben:

Weiteres Konto? Nutzen Sie Unterkonten: Wenn Sie lediglich etwas zum Sparen brauchen und deshalb nach einem zweiten Konto bei der gleichen Bank suchen, dann nutzen Sie ein Girokonto mit Unterkonten. Ein Unterkonto kann auch ein Tagesgeldkonto sein.

DKB zweites Konto

Weitere Möglichkeiten:

  • U18 Konto eröffnen
  • Gemeinschaftskonto
  • Tagesgeldkonto

Die DKB ist ein sehr gutes Girokonto und eignet sich dann als zweites Konto, wenn Sie mind. 700 Euro Geldeingang pro Monat aufbringen können. Ansonsten würden wir abraten, die DKB als Zweitkonto zu verwenden.

ING zweites Girokonto

Weitere Möglichkeiten:

  • Gemeinschaftskonto
  • Tagesgeldkonto

Auch das ING Girokonto ist sehr gut als Hauptkonto geeignet. Damit das Konto kostenlos bleibt, müssen mind. 700 Euro Geldeingang vorliegen. Der Geldeingang ist so hoch, dass es sich nicht lohnt ein ING Girokonto als Zweitkonto abzuschließen.

Wenn sie bereits Kunde der ING sind und Sie möchten sparen, dann finden wir das ING Tagesgeld gut für Sie geeignet.

Sparkasse Zweitkonto

Die Sparkasse erhöht ständig die Gebühren. Wir können ein Sparkassenkonto nicht als Zweitkonto emfpehlen, da die Konditionen im Standard-Kontomodell sehr teuer sind.

Oftmals gibt es Vorteile für junge Leute oder Studierende. Nachdem Sie ein bestimmtes Alter erreicht haben, steigen Sie sofort in das teure Kontomodell um. Sie sollten hier kein zweites Konto eröffnen.

Auch als Hauptkonto halten wir die Sparkasse für zu teuer. Zwar haben Sie hier viele Filialen (die ständig weniger werden) und eine persönliche Beratung. Diese Vorteile helfen aber nicht, die Kosten zu rechtfertigen.

Commerzbank Zweites Konto

Weitere Möglichkeiten:

  • StartKonto (7-27 Jahre)
  • Gemeinschaftskonto
  • Tagesgeldkonto

Die Commerzbank bietet viele verschiedene Kontomodelle an. Damit das Commerzbank Girokonto Basic kostenlos bleibt, müssen Sie auch hier einen Mindestgeldeingang von 700 Euro nachweisen.

Wegen des Mindestgeldeingang ist klar, was die Commerzbank erreichen will: Kunden sollen dieses Konto aktiv nutzen. Das Konto sollte also eher als Hauptkonto oder erstes Konto verwendet werden.

comdirect Zweitkonto

Weitere Möglichkeiten:

  • Junior Giro (7 – 18 Jahre)
  • Gemeinschaftskonto
  • Tagesgeldkonto

Die comdirect gehört zur Commerzbank AG und besitzt mit dem comdirect Girokonto ein sehr gutes Direktbankangebot. Sie können bei der comdirect ein sehr gutes Jugendkonto (hier zum Jugendkonto Vergleich) eröffnen. Sollte man aber die comdirect als Zweitkonto führen? Ja.

Das Konto ist kostenlos, wenn eine von drei Bedingungen erfüllt sind:

  • Ein Mindestgeldeingang von 700 Euro pro Monat ODER
  • Min. 3 Transaktionen mit Apple Pay oder Google Pay im Monat ODER
  • Im Monat min. 1 Wertpapiertransaktion über das comdirect Depot ODER
  • Sie sind Student, Azubi, Schüler und Praktikant unter 28 Jahren

Es ist denkbar, dass Sie z.B. bei der comdirect auch Ihr Depot führen und einen monatlichen ETF Sparplan ausführen.

N26 Zweitkonto

Das N26 Konto ist im Standard Kontomodell komplett kostenlos. Es gibt keinen Mindestgeldeingang, die das Konto für eine passive Nutzung uninteressant machen würden.

Um Geld zu parken oder um ein Backup zu habe, ist die N26 ein super Zweitkonto, was wir empfehlen können.

Sind Sie bereits bei der N26, dann können Sie zwar zu teureren Kontomodellen aufstocken, ein weiteres Konto wie ein N26 Gemeinschaftskonto gibt es nur über Shared Spaces Unterkonten.

C24 Zweitkonto

Die C24 Bank hat ein neues Konto, welches von Check24 herausgegeben wird. Insgesamt bietet die C24 sehr gute Konditionen. Das Konto eignet sich als Hauptkonto oder Zweitkonto.

Das Konto bleibt auch ohne Geldeingang kostenlos. Darüber hinaus erhalten Sie auf Guthaben aktuell 2,50% Zinsen.

Die C24 ist derzeit eine der wenigen Banken, die Girokonto mit Zinsen anbietet.

Als Kunde der C24 können Sie noch ein C24 Tagesgeld eröffnen, um Geld zu parken.

Santander Zweitkonto

Weitere Möglichkeiten:

  • Kinderkonto
  • Gemeinschaftskonto
  • Tagesgeldkonto

Das Santander BestGiro ist ein Girokonto ohne Gehaltseingang und ohne Kontoführungsgebühren. Die weitreichenden Bankleistungen der Santander sprechen für das Konto als Haupt- und Zweitkonto.

Als Kunde der Santander können Sie auch weitere Konten wie ein Kinderonto, Gemeinschaftskonto oder Tagesgeldkonto eröffen.

Darüber hinaus ist die Santander eine Bank mit gutem Filialnetz (weltweit).

Jetzt Prämie sichern: Sie bekommen aktuell bei vielen Girokonten eine gute Girokonto Prämie, wenn Sie ein Konto eröffnen.

Gibt es Alternativen zu einem zweiten Konto?

Ja, es gibt diverse Alternativen zu einem zweiten Konto, die mal mehr und mal weniger sinnvoll sein können.

Folgende Alternativen zu einem zweiten Konto gibt es:

    Tagesgeldkonto: Sie möchten Geld parken und ab und an darauf zugreifen? Dann lohnt es sich, ein Tagesgeldkonto hinzuzulegen. Ein Tagesgeld gibt es zum Girokonto dazu oder Sie eröffnen ein völlig neues Tagesgeld bei einem anderen Anbieter.
    Festgeld: Sie möchten Geld für kurze Zeit anlegen und brauchen das Geld gerade nicht? Dann nutzen Sie ein Festgeldkonto. Sie erhalten hier derzeit gute Zinsen.
    Kreditkarten: Sie brauchen eine Kreditkarte mit guten Konditionen, weil Ihr Konto dies nicht anbietet? Dann sollten Sie unseren Kreditkartenvergleich nutzen und eine passende Kreditkarte heraussuchen.
    Finanzen sortieren: Sie wollen ein zweites Konto eröffnen, weil Sie Ihre Finanzen besser ordnen wollen? Sie können auch Budget-Apps wie Finanzguru verwenden, um Ihre Ein- und Ausgaben besser zu überblicken.

FAQ: Zweites Konto eröffnen

Zweites Konto eröffnen ohne Gehaltseingang?

Konten ohne Gehaltseingang eignen sich sehr gut als Zweitkonto. Hier finden Sie die besten Girokonten ohne Gehaltseingang.

Wie kann ich trotz P-Konto zweites Konto eröffnen?

Obwohl Sie ein P-Konto (Pfändungsschutzkonto) haben, können Sie auch ein zweites Konto eröffnen – dies ist nicht verboten. Da bei einer Pfändung Ihre Schufa nicht gut sein wird, werden Sie wahrscheinlich bei den meisten Banken als Kunde abgelehnt.

Nutzen Sie deshalb Girokonten ohne Schufa, um trotz P-Konto ein zweites Konto zu eröffnen.

Einschätzung der Redaktion nach mutual-Prinzip

Was spricht für und gegen zweites Konto eröffnen?
Perspektiven aus unserer Redaktion.

Zweitkonto eröffnen

Vorteile
Spricht dafür
Ein zweites Konto zu eröffnen kann sinnvoll sein, um eine klare Trennung zwischen persönlichen und geschäftlichen Finanzen zu gewährleisten. Darüber hinaus können die Leistungen unterschiedlicher Banken optimal genutzt werden. Schlussendlich bietet das Zweitkonto zusätzliche Sicherheit, da Bankguthaben getrennt und Reserven für unerwartete Ausgaben angelegt werden können.

Nachteile
Spricht dagegen
Ein zweites Konto zu eröffnen kann Nachteile mit sich bringen, da zusätzliche Kontogebühren und Verwaltungsaufwand entstehen. Es kann auch zu Verwirrung führen, insbesondere wenn die Finanzen nicht klar getrennt werden und ungewollte Überweisungen zwischen den Konten auftreten. Zudem muss man sich um zusätzliche Sicherheitsmaßnahmen für das neue Konto kümmern, um Betrug zu vermeiden.

Fazit

Wir finden, dass ein Zweitkonto eine sehr gute Sache ist und es sehr viele Vorteile mit sich bringt. Denken Sie daran, dass ein Zweitkonto am besten ohne Mindestgeldeingang sein sollte, damit Sie keine Kontoführungsgebühren zahlen müssen.

Nutzermeinungen zum Thema

Schreiben Sie uns Ihre Meinung in den Kommentaren!

Klicken Sie, um den Beitrag zu bewerten!
[Gesamt: 1 Durchschnitt: 4]

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Weitere interessante Artikel zu diesem Thema