mutual logo
wirklich richtig sparen

Geld nach Nepal überweisen: So geht’s

Artikel wurde 11 Mal aktualisiert.
Letztes Update 1. März 2024
Geld nach Nepal überweisen

Nepal ist das Land des Himalaya-Gebirge. Die atemberaubende Landschaft und die einzigartige Kultur sprechen für sich. Doch wie kann man Geld nach Nepal überweisen? In diesem Artikel erklären wir Ihnen, worauf Sie achten müssen.

Was Sie wissen müssen

  • Nepal gehört nicht zum SEPA-Raum, daher sind klassische Banküberweisungen teuer.
  • Die gängige Währung ist die Nepalesische Rupie (NPR).
  • Hohe Kosten entstehen durch schlechte Wechselkurse und Transfergebühren.
  • Es gibt verschiedene Möglichkeiten, Geld nach Nepal zu überweisen.

Wie Sie vorgehen können

  • Klassische Überweisungen an Bankkonto: Sie brauchen Name der Empfängers, IBAN und SWIFT-Code.
  • Bargeldtransfer: Empfänger holt das Geld in einer Filiale ab. Hierfür bietet sich Remitly oder Western Union an.
  • Auslandsüberweisung mit Auszahlung auf Debit- oder Kreditkarte: Schnellste Methode und bei erster Überweisung recht günstig.
  • Sparkassen, andere Filialbanken und PayPal haben zusätzliche Kosten wie Abwicklungsgebühren und Wechselkursaufschläge.
  • Überweisungsdauer hängt vom Anbieter ab, Geldtransfer-Dienstleister sind meist schneller.
  • Es gibt keine rechtliche Grenze für Überweisungsbeträge nach Nepal, aber Anbieter haben eigene Limits.
  • Meldepflicht besteht für Überweisungen über 12.500 Euro, die AWV-Meldepflicht gilt.
Jetzt Profee für Überweisung nach Nepal nutzen! profee Logo

Profee bietet Überweisungen nach Nepal zu besonders günstigen und sicheren Bedingungen an. Nach einer unkomplizierten Registrierung können Sie Geld ins Ausland senden. Bei Profee gibt es für die erste Überweisung keine Gebühren.

Jetzt zu Profee

Beste Dienstleister für Auslandsüberweisungen nach Nepal (Tabelle)

Geldtransfer-Anbieter
Konditionen
Vor- & Nachteile
Günstigster Anbieter für das Senden in NPR

Profee

Profee Logo

Zum Anbieter
Gebühren:
Erste Überweisung kostenlos

Dauer der Überweisung:
sofort

Zahlungsart:
Debitkarte, Kreditkarte oder Bankeinzug
Vorteile
  • Erste Überweisung kostenlos
  • Überweisung an Bankkonto
  • Google Pay und Apple Pay möglich


Nachteile
  • Überweisung nicht per Bargeldabholung oder an Debit-/Kreditkarte
Günstigster Anbieter & Bester Wechselkurs!

Remitly

Remitly Logo

Zum Anbieter
Gebühren:
0€ für erste Überweisung

Dauer der Überweisung:
"am selben Tag" oder 1 Werktag

Zahlungsart:
Debitkarte, Kreditkarte oder Banküberweisung
Vorteile
  • Überweisung an Bankkonto, Bankkarte oder Bargeldabholung verfügbar
  • Geld-zurück-Garantie
  • Besondere Konditionen für Neukunden
  • Guter Wechselkurs


Nachteile
  • Ab zweiter Überweisung höhere Kosten
Am besten bewertet!

Wise

Wise Logo

Zum Anbieter
Gebühren:
ca. 11-16€

Dauer der Überweisung:
"Schnell"-Überweisung (teurer) oder 2-3 Werktage

Zahlungsart:
Debitkarte, Kreditkarte oder Banküberweisung
Vorteile
  • Bester Wechselkurs
  • Trotz Gebühren oft bestes Angebot


Nachteile
  • Auf den ersten Blick hohe Gebühren
  • Keine Echtzeitüberweisung möglich

Darum keine klassische Banküberweisung nach Nepal

Nepal liegt nicht im SEPA-Raum. Auch geografisch ist Nepal nicht gerade um die Ecke. Darüber hinaus ist die gängige Nepalesische Währung die Nepalesische Rupie (kurz NPR). Wer in nach Nepal überweist, muss zuerst das Geld in die Landeswährung wechseln.

Aufgrund der Entfernung und anderen Währung ist eine Überweisung nach Nepal fast immer mit Kosten verbunden. Deutsche Banken verlangen für eine normale Überweisung häufig hohe Gebühren. Neben Wechselgebühr gibt es noch Transaktionskosten, Abwicklungskosten und vieles mehr.

Überweisungsgebühren von 60 Euro oder mehr (bei der Sparkasse) sind die Folge.

Es gibt spezielle Unternehmen, die sich auf den Geldtransfer ins Ausland spezialisiert haben. Durch lokale Kontakte, eigene Konten in Landeswährungen und eine digitale Bearbeitung könenn diese Unternehmen Kosten immens reduzieren.

Außerdem gibt es bei Geldtransfer-Anbietern immer mehrere Optionen, wie man überweisen kann. In Nepal ist die Infrastruktur nicht so gut ausgebaut wie in Deutschland. Das Geld senden nach Nepal per Überweisung ist deshalb nicht immer von Bankkonto zu Bankkonto möglich.

Im Hinblick auf die Kosten und begrenzten Möglichkeiten, finden wir, dass eine klassische Banküberweisung nach Nepal nicht die beste Option ist. Um Kosten zu sparen und mehrere Möglichkeiten zu nutzen, sollten Sie einen Geldtransfer-Anbieter nutzen.

Tipp: Wenn Sie regelmäßig in Nepal verweilen, könnte ein Fremdwährungskonto eine effektive Möglichkeit bieten, um die Wechselkursproblematik zu umgehen. Weitere Informationen finden Sie in unserem Artikel über Fremdwährungskonten.

Wie Geld nach Nepal überweisen

Diese 3 Optionen gibt es, um Geld nach Nepal zu überweisen:

  • 1. Klassische Überweisung an Bankkonto in Nepal
  • 2. Über Bargeldtransfer Geld senden nach Nepal
  • 3. Auslandsüberweisung nach Nepal mit Auszahlung an eine Debit- oder Kreditkarte

1. Klassische Überweisung an Bankkonto in Nepal

Theoretisch können Sie Geld von Ihrem Bankkonto auf ein Konto in Nepal überweisen, wenn Ihre Bank Auslandsüberweisungen anbietet. Die großen Filialbanken bieten dies auf jeden Fall an.

Damit dies funktioniert, brauchen Sie die Empfängerperson, die IBAN des Empfängers sowie den SWIFT-Code der Bank.

Die Kosten für eine Auslandsüberweisungen unterscheiden sich stark von Bank zu Bank. Bei dieser Überweisungsmethode müssen Sie mit Kosten um die 10 Euro pro Überweisung rechnen. Darüber hinaus dauert eine Überweisung in Fremdwährungen ca. 4 Werktage.

Tipp: Wenn Sie normal Geld auf ein Bankkonto überweisen möchten, dann nutzen Sie den Geldtransfer-Anbieter Profee. Über Profee sparen Sie sich die hohe Gebühren.

Jetzt zu Profee

2. Über Bargeldtransfer Geld senden nach Nepal

Eine Alternative zur herkömmlichen Auslandsüberweisung stellt der Bargeldtransfer dar. Hierbei überweisen Sie Geld an einen Dienstleister. Dieser Dienstleister besitzt eine Filiale oder Partner im Empfängerland. Der Empfänger kann anschließend in der Filiale das Bargeld abholen.

Western Union hat die meisten Niederlassungen in Nepal. Der günstigste Anbieter für Bargeldabholungen in Nepal ist Remitly. Soll der Empfänger Bargeld erhalten, dann nutzen Sie Western Union oder Remitly für Nepal. Für den ersten Transfer erhalten Sie oft einen Rabatt.

3. Auslandsüberweisung nach Nepal mit Auszahlung an eine Debit- oder Kreditkarte

Neben einer klassischen Überweisung können Sie auch Geld an eine Debit- oder Kreditkarte des Empfängers direkt senden. Diese Option ist schnell und auch recht günstig, wenn Sie den richtigen Anbieter wählen.

Achten Sie bei der Auswahl auf „an Debit- oder Kreditkarte senden“. Ein Anbieter, der diese Option zu sehr guten Konditionen anbietet, ist Wise oder auch Remitly.

Wie teuer ist eine Überweisung nach Nepal?

Die Kosten unterscheiden sich stark davon, ob Sie zum ersten Mal eine Überweisung absenden und wie viel Geld Sie senden möchten.

Grundsätzlich: Auslandsüberweisungen über Ihre normale Hausbank ist ab der ersten Überweisung kostenpflichtig. Wenn Sie spezielle Geldtransfer-Dienstleister nutzen, sparen Sie als Neukunde oft die Grundgebühren und erhalten gute Konditionen. Erst ab der zweiten Überweisung beim gleichen Anbieter kann es kostenpflichtig werden.

Da die Kosten sehr unterschiedlich sein können ist hier ein Richtwert (pro Überweisung):

  • Normale Auslandsüberweisung über eigene Girokonto: 10 – 60 Euro
  • Geldtransfer-Dienstleister: 0€ (erste Nutzung) – 16 Euro
  • Western Union (Bargeld): 0€ (erste Nutzung) – 1,90 Euro

Sparkasse Kosten Geld nach Nepal überweisen

Jede Sparkasse berechnet die Gebühren anders. Fragen Sie am besten Ihren Bankberater, wie viel für eine Auslandsüberweisung berechnet wird.

Hier ist ein Beispiel für eine Auslandsüberweisung von 1.000 Euro Sparkasse Berlin:

  • Betrag: 1.000 Euro
  • Kosten: 0,1% des Betrags (mind. 10 Euro, max. 500 Euro)
  • Kosten gesamt: 10 Euro

Da 0,1% von 1.000 Euro 1 Euro sind, greifen die 10 Euro Mindestgebühr. Sie würden also 10 Euro für das Geld nach Nepal überweisen bei der Sparkasse Berlin bezahlen.

Western Union Gebühren Geld nach Nepal überweisen

Die erste Überweisung ist grundsätzlich kostenlos, wenn Sie noch nie über Western Union eine Überweisung getätigt haben. Ab der zweiten Überweisung kostet das Geld senden nach Nepal etwa 1,90 Euro.

Wichtig: Western Union berechnet zwar augenscheinlich nicht so hohe Gebühren, gleichzeitig sind die Wechselkurse nicht so gut. Hier heißt es also genau hinsehen.

Mit PayPal Geld nach Nepal überweisen

Über den Dienst Xoom kann man Geld von einem deutschen PayPal Konto nach Nepal Geld senden. Die Kosten sind recht hoch, weshalb wir von PayPal bzw. Xoom abraten.

Wie lange dauert das Überweisen nach Nepal?

Die Überweisung geht sehr schnell. Je nach Dienstleister und Überweisungsart kommt die Überweisung langsamer oder schneller an.

Eine normale Auslandsüberweisung ist innerhalb von 1 bis 4 Tagen beim Empfänger. Per Bargeldabholung oder an eine Debit-/Kreditkarte gesendet, ist das Geld entweder sofort oder innerhalb von 1 bis 2 Tagen beim Empfänger.

Wie viel Geld darf ich nach Nepal überweisen?

Jede Bank besitzt andere Richtwerte. Bei Wise ist der Betrag auf 980.000 NPR (ca. 6.800 Euro) pro Überweisung begrenzt. Bei Profee können Sie pro Überweisung maximal 14.999 Euro nach Nepal senden. Generell sollten Sie bei Überweisungen zwischen 100 bis 3.200 Euro keine Probleme haben.

Sollten Sie mehr Geld überweisen, dann können Sie die Überweisung auch auf mehrere Überweisungen aufteilen.

Meldepflicht für Auslandsüberweisungen nach Nepal?

Wer Geld nach Nepal sendet, der muss keine gesonderten Meldepflichten beachten. Jedoch gibt es allgemeine Meldepflichten für Auslandsüberweisungen, die Sie beachten müssen.

Zahlungen, die den Betrag von 12.500 Euro überschreiten, sind meldepflichtig und müssen der Bundesbank gemeldet werden.

Meldepflicht: Alles wichtige dazu, wann und wie Sie eine Überweisung melden müssen, erfahren Sie in unserem Artikel zur AWV Meldepflicht.

Es handelt sich hier um die AWV-Meldepflicht. Der einfachste Weg, die Überweisung zu melden, ist per Telefon. Alternativ kann eine Mail gesendet werden oder Sie nutzen das Meldeportal der Bundesbank.

Die kostenlose Rufnummer der Bundesbank lautet (0800) 1234-111 (Montag – Freitag 9-15 Uhr).

Fazit

Nepal besticht durch seine einzigartige Landschaft. Der Tourismus zählt zu den wichtigsten Einkommensquellen des Landes. Wer Geld in das Land schicken möchte, der hat es auch hier recht einfach. Es gibt einige Geldtransfer-Anbieter, die das Geld senden nach Nepal kostenlos anbieten.

Bildnachweis: Vielen Dank an ©remitly.com ©wise.com, ©profee.com

Klicken Sie, um den Beitrag zu bewerten!
[Gesamt: 1 Durchschnitt: 4]

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Weitere interessante Artikel zu diesem Thema