+++[Info Text] 20 Jahre Tagesgeldzinsen analysiert. HIER hat die mutual Redaktion etwas entdeckt.+++

Wo gibt es 4% Zinsen? Hier gibt es den Top-Zins

Artikel wurde 10 Mal aktualisiert.
Letztes Update 22. Mai 2024

mutual Netzwerk
Wo gibt es 4% Zinsen

Es gibt wieder Zinsen auf das Guthaben. Aktuell sogar mehr als 4% Zinsen. Doch: Wo gibt es 4% Zinsen (und mehr)? In diesem Artikel erklären wir die Zinslage und wo Sie den Topzins erhalten.

Was Sie wissen müssen

  • Nach Jahren ohne ordentliche Zinsen sind die Festgeldzinsen und Tagesgeldzinsen wieder gestiegen.
  • Die aktuell höchsten Zinsen liegen bei Tagesgeld: 5,00% p.a. und Festgeld: 3,70% p.a.
  • Wo gibt es 4% Zinsen? Siehe unten in diesem Artikel.

Wie Sie vorgehen können

  • Sollten Sie bereits ein Tagesgeldkonto besitzen, dann achten Sie auf die Zinsen. Bestandskunden werden oft benachteiligt und erhalten nur schlechte Zinsen.
  • Wir empfehlen, dass Sie sich zumindest kurz über die aktuellen Tagesgeldzinsen informieren und ggf. wechseln. Es gibt keinen Grund, Ihr Erspartes auf einem Girokonto oder Tagesgeld ohne Zinsen liegen zu lassen.

Wo gibt es 4% Zinsen?

Die Frage nach 4% Zinsen impliziert, dass Sie nach den besten Zinsen auf dem Markt suchen. Es gibt diverse Banken, die sogar mehr als 4% Zinsen zahlen.

Hier ist eine Unterscheidung zwischen Tagesgeld- und Festgeldangeboten.

Tagesgeld ist sehr flexibel und aktuell super verzinst. Wenn Sie immer Zugriff auf Ihr Geld haben möchten, dann empfehlen wir immer ein Tagesgeldkonto zu eröffnen.

Tagesgeld – Top 3

Die aktuell höchsten Zinsen beim Tagesgeld liegen bei 5,00% p.a.!

Festgeld – Top 3

Die aktuell höchsten Zinsen beim Festgeld liegen bei 3,70% p.a.!

Wo gibt es noch Zinsen auf Tagesgeld?

Das Tagesgeld ist beliebter denn je. Bei den unzähligen Angeboten kann man schnell den Überblick verlieren.

Alle Tagesgelder vergleichen Sie mit unserem Tagesgeld Zinsen Vergleich.

In dem Vergleich finden Sie die aktuell besten Tagesgelder der großen inländischen und ausländischen Banken.

Wo gibt es noch Zinsen auf Festgeld?

Wie beim Tagesgeld auch, finden Sie praktisch überall Angebote für ein gut verzinstes Festgeld über 4%.

Da Sie beim Festgeld keinen Zugriff auf das Geld haben und oft eine Mindestanlage vorausgesetzt ist, ist die Anlage von Festgeld über mehr als 2 Jahre nicht empfehlenswert.

Die besten Angebote für 6 Monate, 1 Jahr und 2 Jahre finden Sie in unserem Festgeldvergleich.

Tages- & Festgeld als Sicherheitspuffer aber nicht als Geldanlage

Ein allgemeiner Denkfehler bei vielen Sparern: Mit einem Tages- oder Festgeldkonto lege ich mein Geld gut an. Realistisch betrachtet sind aber die Zinsen viel zu gering, um auch nur die Inflationsrate auszugleichen.

Die EZB strebt eine durchschnittliche Inflationsrate von 2% im Jahr an. Aktuell liegt die Inflation bei ca. 4%. Das bedeutet, dass alle Geldanlagen, die bei etwa 4% Zinsen liegen, gerade mal den Wert der Inflation ausgleichen.

Tagesgeld oder Festgeld kann neben dem Girokonto als Sicherheitspuffer dienen, wenn Geld benötigt wird. Die Zinsen sind zwar gering, aber dafür, dass das Geld sowieso für einen finanziellen Engpass bereitliegen soll, ist es besser als keine Zinsen. Als wirkliche Geldanlage empfehlen wir lieber Festgeld Alternativen.

Als Sparer sollte man sein Geld auf 3 Säulen aufteilen:

1. Girokonto – alltäglicher Zugriff

Das beste Girokonto finden Sie in unserem Girokonto Vergleich.

2. Tagesgeld – Sicherheitspuffer bei finanziellem Engpass

Für ungeplante Ausgaben, Urlaub usw.

3. Depot & Sparplan – Wertsteigerung

Was ein Depot ist und wie Sie einen ETF Sparplan verwenden, lesen Sie in diesem ETF Sparplan Vergleich.

Einschätzung der Redaktion nach mutual-Prinzip

Was spricht für und gegen 4% Zinsen?
Perspektiven aus unserer Redaktion.

Wo gibt es 4% Zinsen?

Vorteile
Spricht dafür
Tagesgeld mit 4% Zinsen ist sehr attraktiv. Schnell abgeschlossen, voller Zugriff und hohe Zinsen. Auch beim Festgeld gibt es viele Angebote, die über 4% pro Jahr zahlen. In Anbetracht der Inflation gleichen Sie so den Wertverlust aus.

Nachteile
Spricht dagegen
Beim Tagesgeld sind die hohen Zinsen oft nur für ein paar Monate. Danach geht es in Richtung 2 bis 3% pro Jahr. Achten Sie auf die genauen Konditionen der Anbieter.

Fazit

Die Tages- und Festgeldangebote um die 4% sind gut, weil man dadurch die Inflation bekämpfen kann. Im Endeffekt ist es aber keine echte Geldanlage, da die Zinsen dafür zu gering sind. Insgesamt sollten Sie zumindest ein Tagesgeldkonto besitzen, da Sie hier eine hohe Flexibilität und akzeptable Zinsen haben. Wenn Sie ein Tagesgeldkonto haben, dann überprüfen Sie die Zinsen. Oft werden Bestandskunden nicht an den Zinssteigerungen beteiligt.

Nutzermeinungen zum Thema

Schreiben Sie uns Ihre Meinung in den Kommentaren!

Klicken Sie, um den Beitrag zu bewerten!
[Gesamt: 0 Durchschnitt: 0]

2 Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Weitere interessante Artikel zu diesem Thema